Richesse / Reichtum

Reflets des 5es Journées suisses d’histoire
Einblick in die 5. Schweizerischen Geschichtstage

Traverse. Zeitschrift für Geschichte – Revue d’histoire (ISSN 1420-4355), Band 2021/1
Broschur
2021. 200 Seiten, 27 Abbildungen farbig und sw.
ISBN 978-3-905315-82-0
CHF 28.00 / EUR 24.00 
E-Book (pdf)
2021. 200 Seiten, 20 Abbildungen s/w., 7 Farbabbildungen
ISBN 978-3-0340-9506-8
CHF 20.00 / EUR 20.00 
  • Kurztext
  • Autor/in
  • Einblick
  • Buchreihe
  • Downloads

Mit dem vorliegenden Heft nutzt die traverse zum ersten – und wohl nicht zum letzten – Mal die Gelegenheit, eine Auswahl der an den Schweizerischen Geschichtstagen präsentierten Forschungen zu publizieren. Im Juni 2019 gastierten die 5. Schweizerischen Geschichtstage in Zürich. Fast 300 Referent/-innen und über 800 Teilnehmer/-innen aus dem In- und Ausland beschäftigten sich in 70 Sektionen mit dem Thema Reichtum. In Zürich wurde Reichtum, verstanden als «materieller Besitz» wie auch als «geistige oder moralische Werte», entlang der Reflexionsfelder Ressourcen, Arbeit, Macht und Wissen erforscht.



Bücher im Chronos Verlag


Aufsätze im Chronos Verlag



Bücher im Chronos Verlag


Aufsätze im Chronos Verlag


Anja Rathmann-Lutz ist Historikerin und Kunsthistorikerin. Seit 2005 arbeitet sie als Assistentin am Historischen Seminar der Universität Basel. 2010 ist ihre Dissertation «Images» Ludwigs des Heiligen im Kontext dynastischer Konflikte des 14. und 15. Jahrhunderts erschienen. Sie forscht an einem Habilitationsprojekt zur «Wahrnehmung von Veränderung im Hochmittelalter».


Bücher im Chronos Verlag


Aufsätze im Chronos Verlag


Artikel
  • Éditorial. Richesse. Reflets des 5es Journées suisses d’histoire
    S. 7–12
  • Editorial. Reichtum. Einblicke in die 5. Schweizerischen Geschichtstage
    S. 13–18
  • Property Devolution, Sharia, and the Making of the Modern Middle East
    S. 19–41
  • From Marketplace to Cosmos. The Emergence of a New Model of Balance and its Impact on Thought, 1250–1375
    S. 42–60
  • Sewantketten und Castorhüte

    Gebrauchspraktiken von Geld und Mode in der Kolonie Nieuw Nederland

    S. 61–78
  • Reichtum als Gefahr für die Handelsrepublik

    Ökonomischer Patriotismus  in der niederländischen Aufklärung

    S. 79–91
  • Neoliberale Wohnungspolitik avant la lettre?

    Staatliche Regulierung  und private Interessen im Wohnungsbau in der Schweiz (1936–1950)

    S. 92–116
  • Sécurité sociale et normes d’égalité

    Les débats au sein de l’Organisation  internationale du travail, 1970–2000

    S. 117–128
  • Unsichtbarer Reichtum

    Wie Schweizer Künstler der frühen Neuzeit den Handel visuell verpacken.

    S. 129–143
  • Reich, reicher, Grab im Münster

    Die Stiftung des Hans Muntprat  in der Konstanzer Bischofskirche

    S. 144–152
  • Im Namen der «Befreiung»

    Von der Rückeroberung des eigenen Körpers  zum Recht auf eine selbstbestimmte Existenz in der schweizerischen  Frauenbewegung, 1970–1990

    S. 153–168
  • La Cinémathèque suisse

    Des sources pour l’histoire du cinéma  et plus encore

    S. 169–176

Die zweisprachige Zeitschrift versteht sich als Forum der Geschichtsforschenden in der Schweiz mit einem Horizont, der über Landes- und Fachgrenzen hinausreicht. «Traverse» ist sowohl eine historische Fachzeitschrift als auch ein Organ, das einem interessierten Publikum Einblick in aktuelle historische Forschung gibt und deren Beitrag zu gesellschaftlich relevanten Fragen diskutiert. Zudem versteht sich die Zeitschrift als Publikationsorgan für jüngere Forschende.

Cette revue bilingue se définit comme un forum pour les historiennes et historiens suisses et s’efforce de dépasser les frontières nationales et entre les disciplines. «Traverse» est non seulement une revue d’histoire mais aussi un organe qui offre à tout public intéressé une entrée dans la recherche historique récente et apporte sa contribution à des débats de société. La revue favorise en particulier la publication de jeunes chercheuses et chercheurs.

Ab Nummer 1/2019 kann die traverse auch digital im Abonnement oder als Einzelheft bezogen werden.

Abonnement gedruckt plus digital:
CHF 75 / EUR 60, für Studierende (gegen Nachweis) CHF 54 / EUR 50. Neu erhalten Sie zusätzlich zur gedruckten Publikation auch die PDF-Version des Hefts. Dazu benötigt der Verlag eine entsprechende Information und Ihre E-Mail-Adresse.

Abonnement digital:
Die Zeitschrift kann auch nur digital bezogen werden. Das digitale Abonnement kostet CHF 50 / EUR 45, für Studierende (gegen Nachweis) CHF 25 / EUR 20.

Einzelheft: Die Einzelnummer kostet gedruckt CHF 28 / EUR 24 und digital CHF 20 / EUR 20.

Nous avons le plaisir de vous annoncer que traverse est désormais disponible sous forme digitale à partir du premier numéro de l’année 2019, et cela aussi bien pour l’achat d’un numéro unique que sous forme d’abonnement.

Abonnement papier et digital:
Le prix d’un abonnement à la revue papier demeure inchangé, à hauteur de CHF 75 / EUR 60 (réduction à CHF 54 / EUR 50 pour les étudiantes et les étudiants sur présentation d’une attestation). A partir de 2019, cet abonnement inclut également les numéros en version PDF.

Abonnement digital:
traverse est également disponible grâce à un abonnement exclusivement digital au prix de CHF 50 / EUR 45 (réduction à CHF 25 / EUR 20 pour les étudiantes et les étudiants sur présentation d’une attestation).

Numéros uniques:
Les numéros uniques papier peuvent être commandés au prix de CHF 28 / EUR 24 (réduction à CHF 20 / EUR 20 en version électronique).