Ausgewählte Rezensionen

«Sehr gut lesbar, von unglaublichem Reichtum an Material und üppig bebildert liefert das Buch eine höchst anschauliche und lehrreiche Lektüre. Wirtschafts- Sozial- , Kultur- und Architekturgeschichte, jüdische und Frauengeschichte, das alles fügt sich im Komplex Warenhaus zusammen und hat die Autorin geschickt verwoben.» Journal 21.ch

  • Angela Bhend
    Triumph der Moderne

    Jüdische Gründer von Warenhäusern in der Schweiz, 1890–1945

    2021. Gebunden
    ISBN 978-3-0340-1585-1
    CHF 58.00 / EUR 58.00 

«Das neue Buch ‹Musik in Zürich› lädt ein auf einen Spaziergang zu Menschen und Orten, die das Musikleben der Stadt prägten.» Tagblatt der Stadt Zürich

«Viele bedeutende Musikerinnen und Musiker haben Zeit ihres Lebens in Zürich verbracht.» SWR2 Klassik

  • Bernhard Hangartner, David Reißfelder
    Musik in Zürich

    Menschen | Orte | Institutionen

    2021. Klappenbroschur
    ISBN 978-3-0340-1641-4
    CHF 28.00 / EUR 28.00 

«In der ehemaligen Zwangsarbeitsanstalt Gmünden in Niederteufen AR sind bis Anfang der 1980er-Jahre 1252 Personen interniert worden. Darunter auch Frauen und Jugendliche, gegen ihren Willen.» www.nau.ch

«Da ist der Familienvater mit einem Alkoholproblem, der elf Kinder zurücklassen musste. Da sind die drei schwangeren Frauen, welche die Straf- und Zwangsarbeitsanstalt für die Geburt ihres Kindes verlassen durften und danach sofort wieder zurückgeschafft wurden [...]. Es sind solche Geschichten, ‹die während langer Zeit im Konsens der Gesellschaft als rechtmässig angeschaut worden sind, die betroffen machen, beeindrucken und schockieren›, sagte der Ausserrhoder Landammann Dölf Biasotto.» St. Galler Tagblatt

  • Birgit Christensen, Sabine Jenzer, Thomas Meier, Christian Winkler
    Versorgt in Gmünden

    Administrative Zwangsmassnahmen im Kanton Appenzell Ausserrhoden, 1884–1981

    2021. Gebunden
    ISBN 978-3-0340-1618-6
    CHF 48.00 / EUR 48.00 

«Fast 9000 Kilometer sitzen die beiden Historiker auseinander – und es verbindet sie ein aussergewöhnliches Thema: ihre Leidenschaft für die Schweizer Geschichte. Randolph C. Head, Professor in Kalifornien, und Clive H. Church, Historiker im britischen Canterbury, haben ein Buch über die Zeit von den alten Eidgenossen bis heute geschrieben.» SonntagsZeitung

«Wer die Schweiz als einzigartiges Erfolgsmodell verstehen will, muss dieses topaktuelle und bestens fundierte Geschichtswerk lesen. Hier wird Schweizer Geschichte kenntnisreich und gut verständlich präsentiert.» Bücherrundschau

  • Clive H. Church, Randolph C. Head
    Paradox Schweiz

    Eine Aussensicht auf ihre Geschichte

    Aus dem Englischen übersetzt von Peter Jäger

    2021. Gebunden
    ISBN 978-3-0340-1594-3
    CHF 48.00 / EUR 48.00 

«Die Lektüre ist ein spannender wirtschaftshistorischer Genuss, denn der Autor schreibt mit leichter Hand, verständlich, klar, präzise.» Eishockey Magazin

In der Kriegszeit «kam es zum dunkelsten Kapitel in der 100-jährigen Geschichte des HC Davos [...]: dem Ausflug im März 1941 zum ‹Grossen Preis der Reichshauptstadt› nach Berlin, einem internationalen Clubturnier.» Tages-Anzeiger

  • Daniel Derungs
    HCD 1921–2021

    Die Geschichte des Hockey Clubs Davos: Gesellschaftliche, wirtschaftliche und politische Perspektiven

    2021. Gebunden
    ISBN 978-3-0340-1614-8
    CHF 48.00 / EUR 48.00 

«Wer einmal in die Welt des frühneuzeitlichen Rätiens eintaucht, mag diese Landeskunde gar nicht mehr aus der Hand legen.» kulturforschung.ch

Fernsehbeitrag: «Telesguard/Cultura» [Tagesschau/Kultur] (3:24)

  • Ulrich Campell
    Florian Hitz
    Das alpine Rätien

    Topographische Beschreibung von 1573

    Rætiæ Alpestris topographica descriptio

    3 Bände

    Herausgegeben vom Institut für Kulturforschung Graubünden

    2021. Gebunden
    ISBN 978-3-0340-1469-4
    CHF 118.00 / EUR 118.00 

«Hans-Lukas Kiesers politische Biographie von Tâlat Pascha ist eine Sensation» Buch Markt

«Hans-Lukas Kieser geht es nicht darum, Talât Pascha und seine Erben – wie es heute en vogue ist – moralisch zu verurteilen. Ihm geht es darum, den Gründungsmythos der Türkei samt seiner ‹Helden› historisch zu entmythologisieren und damit zu entschärfen.» Christ in der Gegenwart

«Das Buch ist mit seiner Fülle an archivalischen Materialien und bisher wenig genutzten Ego-Dokumenten nicht nur für Forschende und Studierende des spätosmanischen Reiches lohnend. Angesichts der europäischen und globalgeschichtlichen Perspektive ist zu wünschen, dass das reich illustrierte Buch auch fächerübergreifend eine breite Leserschaft anziehen wird.» Diyâr

«Hans-Lukas Kiesers kluge, sprachlich feine und nachdenkliche Biographie von Talât Pascha, dem Organisator des Genozids, verleiht der Ermordung von rund eineinhalb Millionen christlicher Armenier erstmals ein Gesicht.» FAZ

«Wer die Türkei von heute wirklich verstehen will, kommt um dieses Buch nicht herum.» Journal21.ch

«Kieser ist mit dieser politischen Biografie ein großer Wurf gelungen.» Falter

  • Hans-Lukas Kieser
    Talât Pascha

    Gründer der modernen Türkei und Architekt des Völkermords an den Armeniern

    Eine politische Biografie

    Aus dem Englischen übersetzt von Beat Rüegger

    2020. Gebunden
    ISBN 978-3-0340-1597-4
    CHF 48.00 / EUR 48.00 

«Der Schaffhauser Hermann Peyer (1874–1923) zog jung hinaus in die Welt. Mitten in Zeiten von Krieg und Völkermord arbeitete er in Südafrika und Namibia, ehe er in Montenegro zum Helden wurde.» Schweizer Familie

«Die Biographie veranschaulicht, wie junge Schweizer das imperialistische ‹Abenteuer› der westlichen Grossmächte als Karrieresprungbrett nutzen konnten, und leistet so einen Beitrag zu aktuellen Debatten um die Verstrickung der Schweiz in den Kolonialismus.» Schweizerische Ärztezeitung

«Die fast 200 Seiten über Montenegro und Peyers zum Teil haarsträubende Abenteuer sind faszinierend und kaum nacherzählbar – man muss sie selbst lesen. Bergers Buch gibt nicht nur einen faszinierenden Einblick in ein kurzes Leben voller Abenteuer, sondern gibt auch einen Einblick in die bessere Gesellschaft der Belle Époque Schaffhausens, aber auch Europas und seiner Kolonien.» Schaffhauser Nachrichten

«Das Buch ist von der Form her Sachbuch, mit vielen Verweisen, vielen Quellen, vielen Namen und dennnoch ist das Buch auch eine Abenteuergeschichte.» Schaffhauser AZ

  • Hans Berger-Peyer
    Südafrika, Namibia, Mürren, Montenegro

    Der Schaffhauser Arzt Hermann Peyer (1874–1923)

    2021. Gebunden
    ISBN 978-3-0340-1613-1
    CHF 48.00 / EUR 48.00