Ich denke in Farbe, Form und Klang

Thomas Ring, 1892–1983

Gebunden
Erscheint im August 2021. ca. 368 Seiten, ca. 58 Abbildungen s/w., ca. 17 Farbabbildungen
ISBN 978-3-0340-1658-2
  • Kurztext
  • Autor/in

Im abenteuerlichen Leben von Thomas Ring (1892–1983) drückt sich die ganze Spannung des extremen 20. Jahrhunderts beispielhaft aus. Ring wirkte als Dichter, Maler, Philosoph und Astrologe. Er zählte in Berlin zum Künstlerkreis «Der Sturm» und wurde in der Öffentlichkeit hauptsächlich als Dichter und Maler bekannt. Heute gilt Ring vor allem als einer der bedeutendsten Astrologen des 20. Jahrhunderts. Das vierbändige Werk «Astrologische Menschenkunde» ist der Klassiker seiner revidierten Astrologie. Darin formte Ring die verschiedenen Strukturelemente der traditionellen Astrologie in eine umfassende und tiefgründige Menschenkunde um, die auch Ergebnisse der modernen biologischen und psychologischen Forschung integriert. Aus philosophiegeschichtlicher Perspektive erweist sich Rings Astrologie als ein Beitrag zur philosophischen Hermeneutik, die menschliches Verstehen ontologisch begreift. Das umfangreiche und vielschichtige Werk von Thomas Ring sowie Quellenbestände mehrerer Archive, insbesondere des Deutschen Literaturarchivs in Marbach, bilden die Grundlage dieser fundierten Biografie.

Elmar Schübl, Dr. phil., studierte Geschichte und Philosophie und ist Privat­dozent für Wissenschafts­geschichte an der Universität Graz.


Bücher im Chronos Verlag


Herausgeber/in der Reihe