Silvia Andrea

Violanta Prevosti

Geschichtlicher Roman. Herausgegeben und mit einem Nachwort von Maya Widmer

Silvia Andrea: Ausgewählte Werke, Band 1

Schweizer Texte, Neue Folge, Band 39
2014. (Erstveröffentlichung 1905). 192 S., 4 Abb. s/w. Geb. CHF 38.00 / EUR 31.00
ISBN 978-3-0340-1207-2
Alle vier Bände von Silvia Andrea zusammen zum Vorzugspreis von CHF 98.00 / EUR 89.00 erhältlich unter ISBN 978-3-0340-1211-9

Lieferbar | in den Warenkorb

Kurztext

Unter dem Pseudonym Silvia Andrea war Johanna Garbald-Gredig (1840–1935) weit über die Grenzen ihres Heimatkantons Graubünden hinaus eine bekannte und beliebte Schriftstellerin. Vor allem ihre historischen Erzählungen und Romane fanden grossen Anklang. In Violanta Prevosti schildert sie auf dem Hintergrund der Bündner Wirren zu Beginn des 17. Jahrhunderts das Schicksal der fiktiven Enkelin von Giovanni Battista Prevosti, der vom Thusner Strafgericht verurteilt und hingerichtet wurde. Zwei historische Ereignisse kommen dabei ausführlich zur Darstellung: der Untergang von Plurs 1618 und die sogenannten Veltlinermorde im Juli 1620.