Marianne Ehrmann

Die Einsiedlerinn aus den Alpen

Herausgegeben von Annette Zunzer

Schweizer Texte, Neue Folge, Band 15
2001. 341 S. Geb. CHF 48.00 / EUR 29.90
ISBN 978-3-0340-0827-3

Lieferbar | in den Warenkorb

Kurztext

Die 1793 und 1794 erschienene «Einsiedlerinn aus den Alpen» ist die erste Frauenzeitschrift in der Schweiz, die von einer Frau in Eigenverantwortung herausgegeben wurde. In bisherigen Veröffentlichungen waren vor allem Ausschnitte aus Marianne Ehrmanns erster Zeitschrift «Amaliens Erholungsstunden» zu lesen. Nun werden erstmals weite Teile ihres publizistischen Zweitwerks einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
Die in Rapperswil am Zürichsee aufgewachsene Publizistin widmete sich in ihren Zeitschriften der Bildung, Unterhaltung und Belehrung des weiblichen Geschlechts. Mit Erzählungen, Anekdoten, Glossen, fiktiven Gesprächen, Essays, Briefwechseln, Gedichten und Reisebeschreibungen boten Marianne Ehrmann und ihre MitarbeiterInnen jeden Monat ein abwechslungsreiches Programm. Im Vor- und Nachwort geht die Herausgeberin des Bandes unter anderem der Frage nach, was die «Einsiedlerinn aus den Alpen» auszeichnete und wie sie im Vergleich mit anderen Frauenzeitschriften der Zeit einzustufen ist.